Ein Jahr vor dem großen Stadtjubiläum beginnen wir unsere Vortragsgespräche wieder mit einem Blick auf plattdütsche Schriewerslüüd. (Termine im Januar, März, Mai und September haben sich Gruppen der Volkssolidarität, der Geschichtswerkstatt u.a. reserviert). Dass die Max-Dreyer-Stube seit nunmehr zehn Jahren einlädt, ist ebenso einen Rückblick wert wie die Erinnerung an den bedeutenden Rostocker Fotografen Karl Eschenburg. Literarische und stadtgeschichtliche Themen (Osterspiel, Liederbuch, Doberaner Platz) laden im Jahresverlauf ein. Ein Ausflug in die Kunstgeschichte soll Sie noch überraschen, bevor das Jahr up Platt all wedder tau Enn geiht. Übrigens erscheint bereits im Mai d.J. sozusagen als Vorgriff auf 2018 ein neues Sachbuch (von mir).

Die Teilnahme an Veranstaltungen und Führungen (ca. 60-90 Min.) ist kostenlos.  Es wird jedoch um rechtzeitige Anmeldung gebeten.  (Die Stube bietet nur ca. 16 Personen Platz.)

Themen 2017 - Achtung! Themen zwischen Juni und August getauscht, s.u.

13. Januar 10 Uhr

Diavortrag Ernst Barlach, Leben und Leiden (Regine Passig)

 

14. Februar 10 Uhr, 21. Februar 10 Uhr, 24. Februar 19:30 Uhr

Wi willn wedder plattdütsche Schriewerslüüd hüürn

 

08. März 14 Uhr Gruppe Frau Dehn; Lehrerinnen a.D.

 

18. April 10 Uhr, 25. April 10 Uhr, 28. April 19:30 Uhr

Raritäten, Texte und Erinnerungen anl. 10 Jahre Max-Dreyer-Stube

 

18. Mai 14 Uhr Gruppe Hosch; Geschichtswerkstatt  

 

13. Juni 10 Uhr, 20. Juni 10 Uhr, 23. Juni 19:30 Uhr

geändert: Der Fotograf Karl Eschenburg (20.05.1900 bis 05.11.1947) `Das Auge Mecklenburgs’  anlässlich seines 70. Todestages

 

15. August 10 Uhr, 22. August 10 Uhr,  25. August 19:30 Uhr

geändert: Das Redentiner Osterspiel und Das Rostocker Liedbuch: zwei heimatliche Texte von 1464 bzw. 1478

 

17. Oktober 10 Uhr, 24. Okt. 10 Uhr, 27. Okt.19:30 Uhr

Ein stadtgeschichtlicher Blick - auf den Doberaner Hof von 1280, die Doberaner Straße, den Doberaner Platz und den Doberaner Hof von 1993

 

14. November 10 Uhr, 17. Nov. 19:30 Uhr, 21. Nov.10 Uhr

90 Minuten für die Kunstgeschichte (Regine Passig - Thema noch offen)

 

05. Dezember 10 Uhr, 12. Dez. 10 Uhr, 15. Dez. 19:30 Uhr

Un wedder is nu Wihnachtstied - un denn up Platt in`t nige Johr

 

Bitte rechtzeitige Anmeldung.

Bei vorraussehbarer Verhinderung bitte Abmeldung.

Bei evt. notwendigen Themen- oder Terminänderungen werden Sie möglochst zeitnah benachrichtigt. Mit Grüßen und guten Wünschen für 2017,

Ihr Willi Passig.